Archive
Camping Berger
Camping Komfort Urlaub

Camping-Urlaub Tipps für den Winter

Camping Urlaub Tipps für Camper bevor der Winter kommt

(Quelle:FlickrCC-Autor:K.A.)

Wenn der Schnee erst wieder leise rieselt, man behaglich im Reisemobil oder Caravan sitzt und sich nach einem schönen Winterspaziergang wieder aufwärmt. Gehörst Du auch zu den zahlreichen Wintercampern, die sich schon auf die kalte Jahrszeit freuen und ihr Fahrzeug möglichst an 365 Tagen nutzen möchten? Oder bist Du eher einer derjenigen Camper, der seiner rollenden Ferienwohnung vom Herbst an Ruhe gönnt und daheim von neuen Ferienzielen im Sommer träumt?

Camping-Urlaub Tipps für den Winter für Caravan und Reisemobil

Egal, welche Variante Du bevorzugst, eins haben beide Möglichkeiten gemeinsam. Im Herbst müssen Caravan und Reisemobil winterfest und winterfit gemacht werden. Die Zeit der schönen Spätherbsttage sollte man für die Arbeiten am rollenden Eigenheim nutzen. Denn wer mag schon gerne bei Schmuddelwetter ran an den Speck? Und wenn alle Familienmitglieder mitarbeiten, lässt sich das Ganze auch noch schnell und mit viel Spaß erledigen.

Camping Urlaub Tipps für den Winter- Großputz

Als erstes gibt es nämlich bereits eine ideale Gemeinschaftsaktion zu erledigen: Großputz ist angesagt. Arbeite Dich dabei von innen nach außen und sei gründlich. Wenn man das Fahrzeug über den Winter einstellt, verringert sich die Arbeit im Frühjahr. Für die Nutzung im Winter gewinnst Du so Platz für die dringend benötigten wärmeren Utensilien. Dazu ist zuerst „Entrümpeln“ angesagt. Entsorge Urlaubserinnerungen aller Art, räume die Stauräume aus und entferne überflüssigen Ballast, der das Fahrzeug beschwert und den Benzinverbrauch in die Höhe treibt.

Camping-Urlaub Tipps für den Winter- Frisch und Abwassertank

Ganz wichtig für den Innenraum: Kümmer Dich um den Frisch- und Abwassertank. Beide müssen, auch aus hygienischen Gesichtspunkten, in Herbst und Frühjahr gründlich gereinigt werden. Selbst wenn Du den Caravan fest abstellst und das Wasser in Tank und Therme ablässt, wird es niemals gelingen, alles Wasser komplett abzulassen und die gesamte Ver- und Entsorgungsanlage wirklich trocken zu bekommen. Schon kleinste Wasserreste, ein feuchter Schlauch oder ein nicht komplett trockener Tank reichen aus und Bakterien siedeln sich an. Diese Biester müssen vor dem Winterhalbjahr ebenso, wie vor der ersten großen Ausfahrt im Frühjahr, entfernt werden. Die notwendigen Produkte dazu gibt’s im Fachhandel. Ob man dann bei einem fest abgestellten Fahrzeug die Wasserhähne geöffnet lässt, oder das Tanksystem beispielsweise mit Glycol vor dem Einfrieren schützt, ist Ansichtssache. Wenn man sich für die Variante mit Glycol entscheidet, muss man allerdings diese Flüssigkeiten im Frühjahr vor der ersten Ausfahrt komplett aus dem Tanksystem entfernen. Ein abschließender Frühjahrsputz steht danach in jedem Fall an.

Camping Urlaub Tipps für den Winter- Außenarbeiten

 Für die Reinigungsarbeiten im Außenbereich ist es wichtig, jetzt schon alle Dichtungen einzufetten und die Außenhaut sorgfältig und schonend zu säubern. Jetzt ist auch die Zeit, um ein begehbares Dach auf Schäden zu überprüfen und auch danach den Unterboden nicht vergessen, also, ruhig auch mal unters Fahrzeug schaun. Für Wintercamper ist auch empfehlenswert, Spindeln an den Kurbelstützen gut zu säubern und einzufetten.

Camping-Urlaub Tipps für den Winter- Heizungsanlage

Jetzt ist auch, selbst dann, wenn es noch einigermaßen warm ist, die richtige Zeit, sich um die Heizungsanlage zu kümmern. Man sollte sie jetzt überprüfen, noch ist nämlich genügend Zeit, eventuell anfallende Reparaturen bequem im Fachhandel erledigen zu lassen. Dazu heizt man Caravan oder Reisemobil einfach einmal probeweise auf. Nur so lässt sich überprüfen, ob tatsächlich alles funktioniert, oder ob vor der Fahrt in die Winterferien noch ein Termin in der Werkstatt notwendig ist. Denn nur da sollten Arbeiten im Bereich Heizung und Gas ausgeführt werden. Hier als Privatperson selbst tätig zu werden ist grob fahrlässig und kann unter Umständen sogar lebensgefährlich werden. Aber eines kann und sollte man in jedem Fall erledigen, Staub und Schmutz, der sich an Heizung und Gebläse angesammelt hat müssen weg, da sie die Funktion beeinträchtigen können.

Camping Urlaub Tipps für den Winter- Winterausrüstung

Für Wintercamper gehören Schneeketten, deren Anlegen man ruhig schon mal bei schönem Wetter üben sollte, Matten und Keile zum Unterlegen, Schaufel, Besen und natürlich auch ein Starthilfekabel unbedingt ins Reisegepäck. Für längere Campingaufenthalte ist ein Wintervorzelt als Kältepuffer von Nutzen. Die Wintercamper sollten nicht nur daran denken, zu prüfen, ob die Batterie noch genügend Spannung hat. Jetzt ist auch bereits die Zeit für die kalten Tage den Gasvorrat auf Propangas umzustellen. Das im Sommer gebräuchliche Butangas ist bei Temperaturen unter + 5 Grad Celsius nicht mehr geeignet. Unverzichtbares Zubehör im Winter: „Eis Ex“, ein kleiner Zusatz, der in Verbindung mit der Gasanlage betrieben wird. Es verhindert, dass im Winter Wasserrückstände im Regler einfrieren. Die Anlage bleibt so auch bei tiefsten Minusgraden nutzbar. Ebenso selbstverständlich wie der Wechsel von Butan- zu Propangas sollte auch der Wechsel der Reifen sein und zwar für das gesamte Gespann ebenso, wie für das Reisemobil. Winterreifen sichern bereits jetzt im Herbst innerhalb eines bestimmten Kältefensters einfach ein deutliches Plus an Fahrsicherheit. Darauf achten, ab einer Profiltiefe unter 4 mm sind die Reifen nicht mehr voll wintertauglich und werden beispielsweise in Österreich nicht als Winterreifen akzeptiert.

Camping-Urlaub Tipps für den Winter- Straßenverkehrsordnung

Unabhängig davon greift auch in diesem Winter wieder eine, in der Straßenverkehrsordnung festgelegte Verpflichtung für den Fahrzeughalter, die Ausrüstung „an die Wetterverhältnisse anzupassen“. Hier können bei Kontrollen sogar Bußgelder verhängt werden und das, obwohl in der Verordnung nicht genau geregelt ist, ob das Fahrzeug mit Winterreifen ausgerüstet sein muss, oder ob so genannte Ganzjahresreifen genügen. Auf der besser abgesicherten Seite ist man, auch fahrtechnisch, mit Winterreifen in jedem Fall.

Eine Antwort auf Camping-Urlaub Tipps für den Winter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über mich:

Hallo und herzlich Willkommen auf meinem kleinen Camping Blog.
Mein Name ist Detlef Bemmann und da ich selber Dauercamper bin, schreibe ich hier über alles, was mich zum Thema Camping bewegt, was mich interessiert, was ich irgend wo mal aufgeschnappt habe und unbedingt mit Dir teilen möchte.

Schaue Dich gern ein wenig um und vielleicht findest Du ja hier im Blog das ein oder andere interessante Thema.

Und nun wünsche ich Dir
viel Spaß beim Stöbern!

Mietwagen Check
Flieg doch mal weg
Hier bin ich eingetragen:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deRSS Feed Experte Portal und Verzeichnis für Feed News bzw. RSS Nachrichten Reisen RSS Nachrichten blogwolke.de - Das Blog-VerzeichnisBlog Button Blogverzeichnis und Webkatalog